Adventstürchen vom 30. November: Ein adventlicher Gruß der Klasse 5b (Johanneum)

Und schon öffnet sich das zweite Kläppchen unseres XXL-Online-Adventskalenders. Zum Wochenbeginn sendet uns die Klasse 5b des Gymnasiums Johanneums einen kleinen Gruß.

„Sei ein Sonnenstrahl in der Dunkelheit – zusammen auf Held*innen-Reise“

Das ist das Jahresmotto, das für das Schuljahr 2020/21 am Gymnasium Johanneum ausgewählt worden ist. Gerade in diesem Jahr, das auch für die Schule unter ganz ungewöhnlichen und erschwerten Unterrichtsbedingungen stattfinden muss, hält die Schulgemeinschaft Ausschau nach solchen Lichtstrahlen, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in einer schwierigen Zeit Zuversicht und Hoffnung geben können.

In der Adventszeit möchten wir dazu eine Reihe von Krippenfiguren besonders in den Blick nehmen, die für uns so ein Sonnenstrahl in der Dunkelheit sein können: kleine und große Heldinnen und Helden, die uns auf der Reise zum Stall von Bethlehem und damit zum bevorstehenden Weihnachtsfest begleiten.

Im Unterricht haben sich die Klassen oder Jahrgangsstufen mit einer bestimmten Krippenfigur auseinandergesetzt und sich darüber Gedanken gemacht, was diese Figur uns zu sagen hat, welche Botschaft sich mit ihr für uns verbindet und wie sie diese Figur ihren Mitschülerinnen und Mitschülern in der Schulaula präsentieren können. Weil sich die Schülerinnen und Schüler nicht in größeren Gruppen in der Aula versammeln dürfen, sollen sie im Vorübergehen zum Nachdenken über eine Heldin oder einen Helden aus der Weihnachtsgeschichte inspiriert werden.

Am ersten Tag startet die Klasse 5b, die sich zusammen mit ihrer Lehrerin Christine Mackel mit dem Esel aus der Weihnachtsgeschichte beschäftigt hat.

Viel Freude beim Betrachten und beim Nachdenken über die Eselsfigur wünschen Ihnen und Euch die Schulgemeinschaft des Gymnasiums und das Schulseelsorgeteam!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden