Adventstürchen vom 01. Dezember: Weihnachtliche Buchempfehlungen der KöB Liesborn

Hinter unserem nächsten Kläppchen verbergen sich zwei Buchempfehlungen der Pfarrbücherei Liesborn.


Heute möchten wir, von der Köb SS. Cosmas und Damian in Liesborn, Ihnen eine ganz besonders schöne Weihnachtsgeschichte vorstellen. Es handelt sich hierbei um eine Erzählung von Rolf Krenzer. Sie trägt den Namen:

„Die Geschichte vom Weihnachtsglöckchen“

Es geht dabei um ein Mädchen namens Rahel, die vor langer Zeit zusammen mit ihrem Vater als Schafshirtin in der Stadt Bethlehem lebte. Eines Tages fand Rahel auf der Straße ein kleines Silberglöckchen. Sein Klang war ganz hell und zart. Niemand wusste, woher das Glöckchen kam. Eine alte Frau namens Ruth, die Rahel zu Rate gezogen hatte, erklärte ihr dann, dass dies ein besonderes Glöckchen sei, auf das sie gut aufpassen solle. Irgendwann käme der Tag, an dem jemand ganz besonderes geboren würde und demjenigen solle sie es zum Geschenk machen. So ging die Zeit dahin und in einer kalten Winternacht kam ein Mann mit seiner hochschwangeren Frau nach Bethlehem. Es blieb ihnen nichts anderes übrig, als in einem Stall zu übernachten, da sie in der Stadt keinerlei Unterkunft mehr fanden. Dort brachte die Frau ihr Kind zur Welt und ein Engel verkündete Rahel und den anderen Hirten, dass es sich bei dem Kind um Gottes Sohn handelte. Da wusste Rahel, wem sie das kleine silberne Glöckchen zum Geschenk machen würde. Und seither vernehmen wir ein helles, zartes Läuten, wenn im Weihnachtszimmer alles fertig vorbereitet ist und das Christkind die Geschenke unter den Baum gelegt hat. Dieses Buch greift die alte Erzählung neu auf und betrachtet sie aber aus einem anderen Blickwinkel. Es geht nicht allein um die Geburt Jesu und seiner Bedeutung in der Welt, sondern auch um die Legende, warum wir an Heiligabend das zarte Klingeln eines Glöckchens vernehmen. Diese Geschichte wird von Rolf Krenzer auf sehr schöne, gefühlvolle Weise erzählt. Die Bilder in diesem Buch sind etwas ganz besonderes. Das Licht spielt in ihnen eine große Rolle und hebt das besondere in dieser Nacht hervor. Es ist kein Buch, was nur Kindern gefällt, sondern das ebenso Erwachsene erreicht. Zudem wurde die Geschichte von Ludger Edelkötter als Singspiel vertont. Es lohnt sich auch die CD anzuhören. Ihr findet das Singspiel aber auch auf YouTube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„24 Geschichten für die Adventszeit“

Dieses Buch, mit besinnlichen aber auch lustigen Geschichten zur Advents- und Weihnachtszeit möchten wir, das Team der KöB SS. Cosmas und Damian in Liesborn, Ihnen heute vorstellen. Die Adventszeit ist besonders für Kinder eine aufregende Zeit der Vorfreude. Neben Plätzchen backen, Wunschzettel schreiben, Nikolausgedicht lernen, gehört sicherlich in vielen Familien auch das abendliche Vorlesen von Adventsgeschichten zu einem festen Ritual in diese Zeit. In diesem Buch finden Sie die unterschiedlichsten Geschichten: Spannende und entspannende, lustige und nachdenklich stimmende. Die Auswahl ist so vielfältig, das jeder seine Lieblingsgeschichte findet. Besonders ist neben dem Inhalt aber auch die Aufmachung des Buches. Es finden sich wunderschön illustrierte Buchseiten, die zum Betrachten einladen. So wird die Zeit bis zum Heiligen Abend wunderbar verkürzt und man wird auf das schönste Fest des Jahres eingestimmt.

Beitragsbild: Archiv, Text: Birgit Wieschhölter