Impuls für die Kalenderwoche 26: Die kleinen Dinge…

Impuls von Pastoralreferentin Elke Wibbeke

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Lass dir von kleinen Dingen eine Freude bereiten, die dir der Tag schenkt

Manchmal sind es nur kleine Augenblicke, die das Leben in eine bestimmte Bahn lenken können. Viele von diesen Augenblicken können jeden Tag neu entdeckt werden. Sie sind kostenlos und erfordern nicht viel, sondern nur ein wenig Achtsamkeit und Aufmerksamkeit.

Es gibt Situationen, in denen wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen. Die innere Stimme hilft dabei. Sie leitet zu einer richtigen Entscheidung. Gleichzeitig gibt es aber auch Augenblicke, in denen Chancen verpasst werden. Die kommen nicht wieder. Das geschieht manchmal bei der Begegnung mit Menschen, die vom ersten Augenblick an sympathisch waren und eine wunderbare Freundschaft fürs Leben daraus wurde. Es gibt aber auch solche, bei denen der Funke einfach nicht überspringt. Warum das so ist, kann nicht immer erklärt werden.

Vielleicht gibt es auch Augenblicke, in denen der Gedanke entsteht: hätte er doch nur eine Ewigkeit gedauert! Wie gerne wäre er festgehalten und immer wieder neu erlebt worden.

In der Bibel lesen wir, dass Jesus in einem einzigen Augenblick bei den Menschen vieles verändert hat. So hat Jesus die Fischer Simon und Andreas angesprochen und sie aufgefordert, ihm zu folgen. „Sogleich ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm.“ (Mk 1,18) Sekundenbruchteile, die ein Leben in neue Bahnen gelenkt haben.

In der Begegnung mit Jesus hat sich das Leben der Menschen verwandelt. Sie wurden beschenkt und ihr Leben wurde reicher.

Augenblicke, denen wir mit Achtsamkeit und Aufmerksamkeit begegnen, machen unser Leben reicher. Wir dürfen uns an kleinen Dingen erfreuen, die uns der Tag schenkt: der betörende Duft einer Blume, der bezaubernde Gesang der Vögel oder die sanfte Berührung eines Menschen – all das ist ein großes Geschenk für unser Leben.

Impuls von Pastoralreferentin Elke Wibbeke