Pfarrheime

StMichaelÖffnungstage des Pfarrheims St. Michael:

Mittwoch, Donnerstag, Freitag

Räumlichkeiten des Pfarrheims:

1 großes Foyer mit Garderobe, 1 großer Saal mit Bühne, 1 kleiner Gruppenraum, 1 großer Gruppenraum, 2 Jugendräume, 1 Musikraum, 1 Küche mit drei Kochnischen, Pfarrbücherei, Magazin, Sanitäranlagen

Dienstzeiten der Hausmeisterin Elisabeth Engel:

Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 13.30-17.00 Uhr. Ab 17.00 Uhr ist sie nicht mehr ansprechbar! Eventuell muss vorher ein Schlüssel abgeholt werden.

Belegungen des Pfarrheims:

Belegungen sind grundsätzlich mit der Hausmeisterin abzustimmen.
Während der Dienstzeiten ist die Hausmeisterin unter folgender Telefonnummer erreichbar:
0 25 23 / 95 360 – 60

Geschichte des Pfarrheims:

Am 20. Januar 1968 weihte Weihbischof Laurenz Böggering die „Ländliche Bildungsstätte St. Michael“, so der damalige Name, feierlich ein. Durch eine beispiellose Kooperation des Bischöflichen Generalvikariates Münster, des Landes Nordrhein-Westfalen, des Landschaftsverbandes, des Kreises Beckum und der politischen Gemeinde Wadersloh konnte in nur neun Monaten Bauzeit ein stattliches, aus drei Baukörpern bestehendes Gebäude zur Schulung der Jugendlichen und Familien entstehen. Das Haus wies zu diesem Zweck ursprünglich einen großen Saal mit Bühne, einen Bastelraum, einen Nähraum, eine Küche, einen Sportraum, ein Fotolabor, ein Beratungszimmer, eine Bücherei, mehrere Gruppenräume und eine großzügige Hausmeisterwohnung auf. Um den Charakter als Bildungsstätte zu unterstreichen, kümmerte sich bis in die 80er Jahre ein eigenens gegründetes Bildungswerk um ein vielseitiges und niveauvolles Kursprogramm.

Dechant Soddemann, der mit Feuereifer den Bau des Hauses betrieb, stellte ihn unter den Schutz des Erzengels Michael. Die Namensgebung hängt in erster Linie mit Bischof Michael Keller (* 1896; + 1961) zusammen, der in der schweren Nachkriegszeit (1947 – 1961) das Bistum Münster leitete und zur Blüte brachte. Davon zeugen vor allem die 148 Kirchen, die allein in seiner Amtszeit errichtet wurden.

In den letzten 25 Jahren hat sich die Bildungsstätte jedoch zu einem gewöhnlichen Pfarrheim entwickelt. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wird seit dem 01. Januar 2008 das Haus „Pfarrheim St. Michael“ genannt.

Neubau des Pfarrheims in Wadersloh

Das bisherige Pfarrheim wird in Kürze durch einen modernen Neubau ersetzt. Die Entwürfe sind unter folgendem Link abrufbar: https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/269052

Pfarrheim_WaliboPfarrheim „Die Brücke“
Parkstr. 2
59556 Lippstadt – Bad Waldliesborn

Raumreservierungen:

in jedem Gemeindebüro

Raumprogramm:
1 Gruppenraum (teilbar), 1 Bücherei, 1 Saal (teilbar), 1 Küche, 1 Jugendraum

Pfarrheim_LiesbornPfarrheim Liesborn
Abteiring 15
59329 Wadersloh-Liesborn

Raumreservierungen:
in jedem Gemeindebüro

Raumprogramm:
1 Saal, 1 Gruppenraum, 1 Küche, 1 Gemeindebüro

Pfarrheim_DiesteddeKarl-Leisner-Heim
Lange Straße 2
59329 Wadersloh – Diestedde

Raumreservierungen:
in jedem Gemeindebüro

Raumprogramm:
1 Saal mit Bühne, 1 Gruppenraum, 1 Küche, 1 Gemeindebüro

Pfarrheim_BentelerPfarrheim „Antoniusglocke“
Liesborner Str. 5
33449 Langenberg – Benteler

Raumreservierungen:
in jedem Gemeindebüro

Raumprogramm:
1 Saal, 1 Gruppenraum, 1 Küche, 1 Gemeindebüro, 1 Jugendraum