St. Georg Liesborn-Göttingen

St. Georg-Kapelle
Göttinger Breede 25
59329 Liesborn-Göttingen

Geschichte

Seit dem 14. Jahrhundert existiert in der Bauernschaft Göttingen eine Kapelle. 1787 wurde das Hauptschiff der jetzigen Kapelle errichtet, das 1931 um das Querhaus erweitert wurde. Der barocke Hochaltar stammt aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts und ist demnach aus dem Vorgängerbau übernommen worden. 1971 baute man schließlich den Chorraum der Kapelle gemäß der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils um.