Fünf Gemeinden, eine Pfarrei: Margaretentag stärkt das Wir-Gefühl

Gemeinsam ins Gespräch kommen, sich kennenlernen, zusammengehören: Seit 2014 ist der Margaretentag in Wadersloh-Geist ein Tag des Miteinanders. Knapp fünf nach der Fusion der vormals eigenständigen katholischen Pfarrgemeinden in Diestedde, Benteler, Liesborn, Wadersloh und Bad Waldliesborn zur Pfarrei St. Margareta in 2011 haben sich viele Abläufe längst eingespielt. Aber auch auf menschlicher Ebene sind sich die Gemeindemitglieder näher gekommen, wie die gute Resonanz der 3. Auflage des Margaretentags zeigte.

_MG_8928Zu Fuß, mit dem Rad oder per Auto kamen die Gemeindemitglieder aus allen fünf Gemeindeteilen zum Schützenheim nach Wadersloh-Geist, um der namensgebenende Pfarrpatronin, die Heilige Margareta, zu gedenken, aber auch um in geselliger Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen. Eine gemütliche Kaffeerunde im Schützenheim („Alte Schule“) bildete den Auftakt der Veranstaltung. Im Anschluss feierten die Gläubigen zu Ehren der Heiligen Margareta eine Open-Air-Andacht auf der Schützenwiese an der Geiststraße. Hier dankte Pfarrer Martin Klüsener nicht nur den Gästen, sondern besonders auch den vielen Helfern, die sich auf unterschiedliche Weise einbrachten und mithalfen: „Danke, dass wir hier vor Ort eine lebendige Kirche sein können.“

_MG_8939Im Zukunftsforum der Pfarrei waren die Schlagworte „Beweglichkeit“ und das „Aufeinanderzugehen“ die wesentlichen Kriterien für eine gute Zukunft und der Margaretentag zeigte auf eine praktische Art und Weise die Umsetzung dieses Wunsches, wie Pfarrer Klüsener auch in der Andacht anmerkte: „Dadurch, dass heute alle da sind, wird deutlich, dass wir zwar auch zu unserer Gemeinde vor Ort gehören, denn dort sind wir verwurzelt, aber wir gehören auch zur Pfarrei St. Margareta. Wir sind eins. Mit einem gemeinsamen Grillen und der Vorfreude auf den Margaretentag 2017 fand das Gemeinschaftsfest seinen gemütlichen Ausklang.

Bildergalerie

Video „3. Margaretentag“

Text, Fotos, Video: B. Brüggenthies

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*