Adventssammlung der Pfarrcaritas vom 19.11.-10.12.

Die diesjährige Adventssammlung (19. November-10. Dezember) steht unter dem Leitwort „hinsehen – hingehen – helfen“. Not sehen und handeln – Haussammlungen sind ein öffentliches Zeugnis für Herz und Mut. Durch die Spenden, die gesammelt werden, unterstützt die Pfarrcaritas Menschen in unserer Gemeinde, die in Not geraten sind. Circa 60 ehrenamtliche Wadersloher Bürger und Bürgerinnen besuchen zwei Mal im Jahr die Haushalte der  Gemeinde und bitten um Unterstützung für diese Arbeit der Pfarrcaritas.

Haussammler sind Stellvertreter

diakonieadventssammlung2016-1Geldsammeln bei uns zu Hause, warum? Wir zahlen Steuern, leben in einem Sozialstaat. Ja, und doch gibt es Menschen, die durch das soziale Netz fallen, die keine oder nicht ausreichende finanzielle Hilfe oder menschliche Zuwendung erfahren.

Für diese Menschen sind die Sammlerinnen und Sammler Stellvertreter. Sie leihen Armut und Not ein Gesicht. Nicht den großen Katastrophen in der Welt, sondern den kleinen in unserer Nachbarschaft. Die treffen das persönliche Leben nicht minder schlimm.

Es geht um mehr als Geld

Zum Beispiel, dass gelebte Solidarität mit anderen Menschen wichtig ist. Dass das Recht des Stärkeren nicht das letzte Wort haben darf.  Als Anwalt der Schwachen nehmen sie sich der Menschen an. In der Not schnell, unkonventionell, unbürokratisch. Darum gehen die Sammlerinnen und Sammler von Tür zu Tür. Jeder Besuch schlägt Brücken innerhalb der Gemeinde.

Engagieren und helfen

Die Pfarrcaritas von St. Margareta Wadersloh sucht Ehrenamtliche, die sich für ihre Mitmenschen engagieren möchten.

Kontaktadresse:

Nähere Auskünfte geben die Diakone Michael Fleiter und Antonius Baukmann
E-Mail: stmargareta-wadersloh@bistum-muenster.de

Quelle: www.wirsammeln.de/warum-wir-sammeln (Website der Sammlungskonferenz Caritas und Diakonie in NRW)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*