Liesborner Chöre und Musiker stimmen gefühlvoll auf Adventszeit ein

Liesborn (stm/bb). Eine schöne Tradition wurde am Sonntagabend in Liesborn fortgesetzt: Beim festlichen Adventssingen der Liesborner Chöre wurde dem Publikum ein vielseitiges und stimmungsvolles Weihnachtsprogramm im Kerzenschein geboten.

_mg_6262Mit den Jagdhornbläsern des Hegerings Liesborn-Diestedde (Leitung: Aloys Holtkötter) gab es mit „Land of hope and glory“ einen imposanten Auftakt des diesjährigen Adventskonzerts in der gut ebsuchten Abtei-Kirche, den der MGV Frohsinn unter der Leitung von Witold Baczkowski mit einem Auszug aus seinem Repertoire fortsetzte. Engelsgleiche Klänge brachte das Duo „Aureolus cantare“  (Anja Loddenkemper und Elke Freitag) mit „Panis angelicus“, „Sei stille dem Herrn“ und „Er weidet seine Herde“ zu Gehör. Im warmen Kerzenlicht überzeugte auch die Gruppe „Momente“ unter Leitung von Kantorin Elena Potthast-Borisovets mit sanften Weihnachtsklängen. Mit dem „Ave Maria“ (David Hamilton) sorgte der Chor für einen weiteren Höhepunkt des Konzertabends.

img_6290Gänsehautatmosphäre herrschte dann beim Auftritt von Achim Reichert und den beiden Gitarren-Schülerinnen Therese Springer und Christin Freise. Mit der Interpretation des gefühlvollen Klassiker „Halleluja“ des drei Wochen zuvor verstorbenen kanadischen Songwriters Leonard Cohen lieferte das Trio eine liebevolle Hommage an einen Ausnahmekünstler. Auch das folgende Stück „We are the World“ von Michael Jackson gehört zurecht zu den schönsten Weihnachtsklassikern der jüngeren Musikgeschichte. Nach dem Ausflug in die Popmusik krönten die Kirchenchöre aus Liesborn und Göttingen und Benteler mit „Tochter Zion“ das besinnliche Adventssingen.

Bildergalerie

Video „Adventssingen“

Fotos/Text/Video: B. Brüggenthies

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*