Dom-Gottesdienst erstmals im Fernsehprogramm von Bibel-TV

Schulte: Heilige Messen können so noch mehr Menschen erreichen

Außenaufnahme vom St.-Paulus Dom in Münster

Münster (pbm/mw). Erstmalig wird ein Gottesdienst aus dem Münsterschen St.-Paulus-Dom auch live im Fernsehprogramm von Bibel-TV übertragen. Die Heilige Messe am Festtag Allerheiligen am kommenden Mittwoch, 1. November, ab 10 Uhr ist auch mit dem klassischen Fernsehgerät empfangbar, weil das Fernsehprogramm von Bibel-TV auch via Satellit und über viele Kabelnetzbetreiber verbreitet wird.

„Wir freuen uns, wenn unsere Heiligen Messen über das Fernsehprogramm von Bibel-TV noch mehr Menschen erreichen“, betont Dompropst Kurt Schulte, „manche Menschen schalten lieber den Fernseher ein, als Video-Live-Streams im Internet anzusurfen.“ Bibel-TV erreicht mit seinem Fernsehprogramm eigenen Angaben zufolge täglich bis 220.000, an Feiertagen sogar bis zu 600.000 Zuschauerinnen und Zuschauer.

„Gottesdienstübertragungen sind ganz wichtige Elemente im Fernsehprogramm von Bibel-TV“, erklärt Beate Busch. Sie ist Executive Vice President des Senders und hebt hervor: „Wir haben Zuschauer aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Da ist es gut, wenn wir nah dran sind und Messfeiern aus vielen verschiedenen Orten im Programm haben.“ Münster habe es Bibel-TV besonders einfach gemacht, erzählt Busch: „Da ist ein erfahrenes Team von Video-Streamern, die für eine angemessene Bildführung und eine gute Regie sorgen. Die Gottesdienste dort haben meist einen sehr festlichen Charakter und zudem ist der Münstersche St.-Paulus-Dom besonders hell und schön.“

Dass nun mit dem Bibel-TV-Fernseh-Programm ein weiterer Ausspielkanal genutzt werden kann, begrüßt auch Martin Wißmann, Leiter der Rundfunkarbeit des Bistums: „Dies entspricht der Konzeption unserer Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir sprechen die Menschen über immer mehr Medienkanäle an, die sie nutzen.“

Gelingt die Fernseh-Übertragung bei Bibel-TV und wird sie gut angenommen, ist vorgesehen, weitere im neuen Kirchenjahr folgen zu lassen, blickt Wißmann in die Zukunft: „Das Münstersche Stream-Team hat im Jahreszyklus einige 10-Uhr-Gottesdienste auf der Übertragungsagenda, die zum Fernsehprogrammschema von Bibel-TV passen. Nächster Kandidat ist die Heilige Messe am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember.“

Die komplette Palette aller Video-Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom ist weiterhin im Internet zu sehen unter www.bistum-muenster.de, www.paulusdom.de, www.kirche-und-leben.de, www.bibeltv.de/livestreams und www.katholisch.de. Die Liste der jeweils nächsten Sendetermine steht unter www.paulusdom.de/live.

Quelle: Bischöfliches Generalvikariat Münster / Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit / Bischöfliche Pressestelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*