Domweihfest im St.-Paulus-Dom am Sonntag, 1. Oktober

753. Weihetag wird gefeiert

Außenaufnahme vom St.-Paulus Dom in Münster

Münster (pbm/al). Er ist das geistliche und religiöse Zentrum des Bistums Münster: der St.-Paulus-Dom Münster. Am 30. September 1264 weihte ihn Fürstbischof Gerhard, Graf von der Mark, nach 40-jähriger Bauzeit ein. Daran wird in allen Gottesdiensten am Sonntag, 1. Oktober, im Dom erinnert werden.

Zu folgenden Zeiten finden an diesem Tag regulär Heilige Messen im Dom statt:  7 Uhr, 8.15 Uhr, 10 Uhr, 11.45 Uhr und 18.30 Uhr. Im Kapitelsamt um 10 Uhr singen der Domchor und die Capella Ludgeriana, der Knabenchor am Dom. Außerdem wird um 15 Uhr die Vesper gefeiert, die Kantoren mit ihrem Gesang mitgestalten.

Wegen des Domweihfestes wird das Erntedankfest im Dom nicht – wie in allen anderen Kirchen – am ersten Oktobersonntag, sondern eine Woche später am Sonntag, 8. Oktober, gefeiert.

Foto: Bischöfliches Generalvikariat Münster

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*