Kirchengemeinde ist für die Menschen da: Umgang mit dem Corona-Virus in unserer Pfarrei St. Margareta

Die Corona-Epidemie ist mit vielen Einschränkungen für das tägliche Leben verbunden. Die Pfarrei St. Margareta Wadersloh möchte in dieser Krise weiterhin auch unter erschwerten Bedingungen für die Menschen da sein. Besonders diejenigen, die zur Risikogruppe gehören (vor allem Senioren und Kranke beziehungsweise Vorerkrankte), machen sich große Sorgen.

Um die Ansteckungsgefahr für diese Personengruppe zu mindern, bietet die Pfarrei St. Margareta Wadersloh einen Einkaufsdienst an, um nicht selbst in Supermärkte gehen zu müssen. Personen, die eine solche Hilfe erwünschen, dürfen sich telefonisch im Pfarramt in Wadersloh melden (Tel.: 02523/953600, Erreichbarkeit Montag, Mittwoch, Freitag 9-11 Uhr, Dienstag, Donnerstag 15-17 Uhr; E-Mail-Kontakt: stmargareta-wadersloh@bistum-muenster.de. Die Gemeindebüros in Bad Waldliesborn, Liesborn, Diestedde und Benteler sind zurzeit nicht besetzt). Auch Personen, die bereit sind, Einkäufe zu übernehmen, können sich hier melden. Erste freiwillige Helfer haben sich hierfür bereits gemeldet. Die Einkaufshilfen werden dann über das Pfarramt beziehungsweise die Seelsorger und die Caritas koordiniert.

Personen, die beispielsweise aufgrund der Schließung des Lädchens in Wadersloh oder dem derzeitigen Wegfall von Einnahmen in Notsituationen geraten, können sich an das Caritas-Sozialbüro der Pfarrei St. Margareta wenden (Telefonnummer: 0152/53742833). Dort wird versucht, Unterstützung und Hilfe zu organisieren.

Es finden derzeit keine öffentlichen Gottesdienste statt. Die Sonntagspflicht ist aufgehoben. Allerdings feiern die Priester der Pfarrei stellvertretend für alle Gläubigen täglich die Heilige Messe. Zu den gewohnten Uhrzeiten der Sonntagsgottesdienste wird weiterhin geläutet. Außerdem wird im gesamten Bistum Münster bis zum Mittwoch der Karwoche täglich um 19.30 Uhr geläutet. Die Gläubigen sind hier besonders zum Gebet eingeladen, um so spirituell Gemeinschaft zu erfahren. Das Gleiche gilt für das Angelusgeläut. Bischof Felix Genn merkt hierzu an: „Ich lade Sie herzlich ein, die Eucharistie innerlich mitzufeiern […]. Wenn Sie die hl. Kommunion nicht empfangen können, sind Sie auf diese Weise trotzdem tief innerlich mit Ihm verbunden, pflegen mit Ihm Kommunion, Gemeinschaft. So können Sie jetzt in Ihren Familien vielleicht in besonderer Weise und intensiver als sonst das Gebet miteinander pflegen oder es neu entdecken, Ihre Sorgen und Anliegen vor Gott tragen.“ Es besteht zudem die Möglichkeit, über die Bistumshomepage (www.bistum-muenster.de) Messen mitzufeiern. Intentionen werden weiterhin vom Pfarrbüro entgegengenommen, allerdings per Telefon oder E-Mail.

Die Kirchen bleiben geöffnet. Neben der Möglichkeit, Kerzen anzuzünden, sind die Menschen eingeladen, Gebetszettel in ein Fürbittkörbchen einzulegen. Die formulierten Anliegen werden während der Messfeiern der Priester mit ins Gebet benommen. Die Anliegen und Sorgen der Gläubigen, sollen so auf besondere Weise vor Gott gebracht werden. Es liegen Zettel und Stifte bereit, es können aber auch bereits beschriebene Zettel mitgebracht werden. Zudem können Fürbitten per E-Mail (stmargareta-wadersloh@bistum-muenster.de), Telefon oder Post an die Kirchengemeinde gerichtet und weitergeleitet werden. Es wird darauf hingewiesen, dass auch im Kirchenraum ein Abstand zueinander einzuhalten ist.

Die Seelsorger der Pfarrei sind weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar. Alle Kontakte sind hier auf der Homepage www.margareta-wadersloh.de zu finden oder können im Pfarramt in Wadersloh erfragt werden. Krankensalbungen können weiterhin gespendet werden.

Von Sonntag an wird auf der Homepage der Pfarrei täglich ein durch ein Mitglied des Seelsorgeteams formulierter geistlicher Impuls veröffentlicht.  Für die Sonntage wird auf der Homepage eine Predigt veröffentlicht. Die Predigt liegt auch in der Kirche zum Mitnehmen aus. Die geistlichen Impulse und die Predigt können auf Wunsch auch postalisch zugesandt werden. Letzteres ist vor allem ein Angebot für diejenigen, die besonders von dem Coronavirus gefährdet sind und zugleich keine Möglichkeit haben, mit dem Internet zu arbeiten.

Das Bistum Münster teilte mit, dass nach Absprache mit den Behörden Taufen und Trauungen auch im kleinsten Kreis ab sofort nicht mehr möglich sind.

Die Pfarrei ruft alle Menschen zu Achtsamkeit und Solidarität auf und wünscht allen viel Kraft im Glauben in dieser schweren Zeit.

Hilfsangebote unserer Pfarrei

Pfarrei St. Margareta: Einkaufshilfenkoordination Tel.: 02523/953600; E-Mail: stmargareta-wadersloh@bistum-muenster.de

Caritas-Sozialbüro St. Margareta: Finanzielle Unterstützung Tel.: 0152/53742833

Hilfsangebote des Bistums

https://www.bistum-muenster.de/corona/corona_gottesdienste/ (Übertragung der Gottesdienste aus dem Münsteraner Dom jeden Werktag um 8 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr und aus St. Lamberti täglich um 18 Uhr)

https://www.feiernwir.de/ (Übertragung der Gottesdienste der effata-Jugendkirche Münster, jeden Sonntag um 19 Uhr)

www.bistum-muenster.de/seelsorge-corona (Ideen für verschiedene Altersgruppen, Impulse und Gebetsbeispiele sowie Hilfsmöglichkeiten aus dem ganzen Bistum)