Bistum Münster feiert 750 Jahre St.-Paulus-Dom und alle feiern mit

Am vergangenen Wochenende hat das Bistum Münster das 750-jährige Bestehen des Sankt-Paulus-Doms gefeiert. Über 100 Programmpunkte an drei Tagen machten das Domjubiläum zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch die Pfarrgemeinde St. Margareta und die evangelische Kirchengemeinde Wadersloh feierten mit.

_MG_7612Zu den Höhepunkten der Feierlichkeiten, zu der rund zwei Millionen Katholiken der drittgrößten Diözese Deutschlands eingeladen waren, zählte das Konzert mit dem Popstar Adel Tawil („Ich+Ich“) vor dem Schloss. Rund 10.000 Zuschauer ließen sich von Adel Tawil am Freitagabend auf eine musikalische Reise mit Hits seiner Bands „The Boyz“, „Ich+Ich“ und seinen Solo-Hits nehmen. Im Mittelpunkt stand aber zweifelsohne der 1274 geweihte Dom selbst: Am Freitag und Samstag wurde die Aussenfassade der Kathedrale bei Einbruch der Dämmerung in hunderte bunter Farben getaucht. Die spektakuläre Lichtinstallation („Son et Lumiere“) erzählte die Dom- und Stadtgeschichte und begeisterte tausende Besucher. „Willkommen im Paradies“ lautete das Motto der 750-Jahr-Feier, was nicht treffender hätte gewählt werden können. Das Bistum Münster präsentierte sich mit Domführungen, Gottesdiensten, Illuminationen, Musik und Aktionsprogramm von seiner besten Seite und hinterlässt ein eindrucksvolles Bild einer lebendigen Kirche. Video zur Show Son et Lumiere [extern]

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*