Lesung über die Liebe – Pfarrer em. Heinrich Bücker liest aus neuem Roman

Lesung in der alten Heimat

Heinrich Bücker ist kein Unbekannter an diesem Abend im Liesborner Pfarrheim. In der ersten Reihe sitzen größenteils Verwandte, Freunde und Nachbarn des emerierten Pfarrers aus Recklinghausen. An diesem Freitag wird Bücker die Besucherinnen und Besucher seiner Lesung auf eine kleine litarische Reise mitnehmen, die von einem Thema handelt, das einem Pfarrer möglicherweise nicht direkt zugeordnet werden würde: Die Liebe.

Das Publikum taucht in diesem Abend in die Welt einer besondere Liebesgeschichte ein: „Sie werden sich jetzt sicher fragen, wie ausgerechnet ein Pfarrer eine Liebesgeschichte erzählen kann“, schmunzelt der Geistliche und hebt danach erklärend den Finger seiner rechten Hand um dann kurz und prägnet des Rätsels Lösung kund zu tun: „Auch ich war mal jung!“

Der gebürtig aus Liesborn stammende Pfarrer aus Recklinghausen ließ sich bei einer Ausflugsreise zu der Geschichte von Abraham und Sara inspirieren. Mit einer ruhigen Stimme voller Güte, der man anmerkt, dass sie jahrzehntelang seelsorgerisch geschult ist, trägt Pfarrer Bücker die einzelnen Epsioden der anfänglichen Liebe und den Gefühlen zwischen seinen Protagonisten vor. Unterbrochen werden die einzelnen Lesestücke von der dreiköpfigen Musikgruppe „Soma“ aus Marl und machen die Lesung an diesem Abend zu einem besonderen Erlebnis. Das Publikum liess sich mitreissen und quittierte den Leseabend des Pfarrers und der Musikgruppe mit viel Applaus. Auch Heinrich Bücker dürfte an diesem Abend viel Liebe erfahren haben: Die Liebe zu seiner alten Heimat und die Aufmerksamkeit des Auditioriums dürften dem Pfarrer ein wohlig-warmes Gefühl bereitet haben.

Video: Lesung mit Pfarrer em. Heinrich Bücker

Bildergalerie: Lesung im Pfarrheim

Fotos/Text/Video: B. Brüggenthies

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*