Kirche und Kino: Filme zum Thema Migration am 3. Juni in Bad Waldliesborn

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt uns alle. Was bewegt sie hier in der Fremde? Was bewegt uns, wenn uns das Fremde begegnet? Diesen Themen werden wir uns am 3. Juni in verschiedenen Kurzfilmen in unserer Reihe „Kirche und Kino“ nähern.

„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“ – Filme zum Thema Migration lautet der Titel der DVD-Kompilation.

Das sagt der Verleih zu der DVD:

Foto: Verleih
Foto: Verleih

Karl Valentins Diktum ‚Fremd ist der Fremde nur in der Fremde‘ könnte man als Kommentar zu allen neun auf dieser DVD zu findenden Filmen verstehen; oder auch als Leitmotiv der Erfahrungen jener Migranten als auch jener, die den Migranten unter den unterschiedlichsten Umständen in diesen Filmen begegnen – sei es offen und freundlich, sei es abweisend und feindlich. Migration hat viele Gesichter – und so beleuchten die Filme dieser DVD denn auch ganz unterschiedliche Aspekte des Phänomens. Abi, deren Eltern aus Surinam nach Holland gekommen sind, begegnet den Menschen aus ihrer Nachbarschaft mit einer Unbefangenheit, die Bruno oder Hakim längst abhandengekommen ist (‚Amsterdam‘), während sich der aus Angola kommende Blinde Passagier (‚Der blinde Passagier‘) oder auch die Trickfigur der Giraffe (‚Eine Giraffe im Regen‘) wundern, wie feindlich ihnen in Europa begegnet wird. Dabei sei betont, dass sich einige Filme dieser Auswahl humorvoll oder auch satirisch mit der Materie auseinandersetzen – was bei einem insgesamt doch eher ’schwierigen Thema‘ ohne Zweifel von Vorteil ist.

Die Filmvorführung findet statt am Freitag, 3. Juni, um 20.00 Uhr in der St. Josef-Kirche, Bad Waldliesborn

Veranstaltungsplakat

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*