Adventskonzert wird zum musikalischen Höhepunkt im vorweihnachtlichen Schulleben

Macht hoch die Tür…“ lautete das Motto des diesjährigen Adventskonzerts, zu dem die Fachschaft Musik am 3. Advent eingeladen hatte. Die Mitwirkenden erfüllten die Aula des Gymnasiums mit musikalischem Glanz und öffneten den Zuhörern eine musikalische Tür zur Advents- und Weihnachtszeit, indem sie ein besinnliches Konzert voller musikalischer Höhepunkte gestalteten, die durch meditative Textimpulse bereichert wurden.

Verschiedene Ensembles (Schulchor, Schulorchester, Elternchor, Profilkurs Musik (Jgst. 5), die Klasse 5a und 5b, Oberstufenschüler sowie das Collegium Musicum) und Solo-Künstler (u.a. Lisanne Güth und Julian Günnesdogan) begeisterten mit ihrem musikalischen Können und Einfühlungsvermögen. Esther (5a) und ihre Mutter Theresa Rowny sangen als Solisten mit dem Elternchor „One candle“ und zogen die Zuhörer in ihren Bann.

Der in diesem Schuljahr neu gegründete Schulchor sowie der Profilkurs Musik der Jahrgangsstufe 5, die mit Schülerinnen und Schülern aus den umliegenden Grundschulen auf der Bühne standen, begeisterten bei ihrem ersten musikalischen Auftritt.

Als zum Abschluss alle Mitwirkenden gemeinsam mit dem Publikum „Macht hoch die Tür“ sangen, war die Aula erfüllt von musikalischer Begeisterung und adventlicher Vorfreude.

Musiklehrer Martin Hundrup führte durch das Konzert und die Schulgemeinde gedachte ihres vor einem Jahr verstorbenen Musiklehrers Christoph Hein, der die Adventskonzerte am Johanneum maßgeblich prägte. Dieses war das erste Konzert, das von den aktuellen Musiklehrern (Geimer, Große Hunddrup und Mackel) gestaltet wurde.

Quelle: Pressemitteilung Johanneum, Foto: Elternchor und Schüler der Klassen 5

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*