Geistliche Abendmusik an St. Margareta Wadersloh geht in die dritte Runde

Am Sonntag, den 22. Mai, findet um 18.00 Uhr das dritte Konzert der Geistlichen Abendmusik an St. Margareta (Wilhelmstraße) für Cello – Ludwig Frankmar (Berlin) und Orgel – Elena Borisovets statt. Ludwig Frankmar spielt auf einem Barockcello von Louis Guersan (Paris 1756). Im Programm sind Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Karl Friedrich Abel (1723-1787) und Giovanni Battista Degli Antonii (1636-1698).

2781532_1_20111023_o_asseln_barock_konzert_foto_schaper_02Ludwig Frankmar (*Falun 1960) stammt aus einer schwedischen Kirchenmusikerfamilie. Nach Studien in seiner Heimatstadt Malmö bei Guido Vecchi war er als Orchestermusiker an der Oper in Barcelona und als Solocellist der Göteborger Oper tätig. Danach spielte er nach Studien bei Thomas Demenga an der Musik-Akademie Basel als Solocellist der Camerata Bern. Als er 1995 den Orchesterberuf verließ, beschäftigte er sich zuerst v.a. mit zeitgenössischer Musik. Kontakte und Zusammenarbeit mit Kirchenmusikern führten ihn zur Alten Musik und zur historischen Aufführungspraxis. Neben Solokonzerten, zum großen Teil in deutschen Kirchen, arbeitet er auch mit anderen Barockmusikern zusammen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*