Gemeindewochenende auf der Jugendburg Gemen

Etwa hundert Gemeindemitglieder machten sich am ersten Freitag nach den Sommerferien auf, um ein Wochenende auf der Jugendburg Gemen bei Borken gemeinsam zu verbringen. Zum dritten Mal wurde ein solches Gemeindewochenende angeboten, dieses Jahr unter dem Motto „Mit dem Herzen dabei! – Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.“ Das Motto durchzog nicht nur die Gottesdienste, sondern auch die anderen Angebote für alle Generationen. So wurden beispielsweise Schieferherzen verziert, herzliche Überraschungen vorbereitet und Bibelstellen zum Herzen kreativ umgesetzt. Auch passende geistliche Lieder wurden immer wieder aufgegriffen.

Gemeinsam wurde gebetet, gesungen, gespielt, gebastelt und getanzt. Der Freitagabend begann mit einer Wortgottesfeier, um in das Thema geistig einzusteigen. Jeden Morgen wurden Frühschichten angeboten, in dem Impulse für den Tag und darüber hinaus gegeben wurden. Bastelangebote für jung und alt standen ebenso auf dem Programm wie Gruppenspiele, Bibelarbeiten und ein Familienparkour. Auch der Niedrigseilgarten konnte von den Teilnehmern genutzt werden. Daneben konnten Sänger und Instrumentalisten beim offenen Singen neue Stücke kennenlernen oder auch alte Schlager schmettern.

Gemen16 (3)Am traditionellen bunten Abend wurde sowohl Herzblatt gespielt als auch ein Gruppentanz angeboten, an dem nicht nur die Kinder großen Spaß hatten. Auch ein Ständchen zum Geburtstag und kleine vorbereitete Überraschungen fanden ihren Platz. Zum Schluss stürmten – natürlich ganz gemächlich – die Wildecker Herzbuben die Bühne und sorgten für Schunkelmusik mit „Herzilein“. Anschließend gab es Stockbrot am Lagerfeuer und kalte Getränke bei warmen Temperaturen.

Sonntagmorgen wurde dann gemeinsam eine Messe gefeiert in der Burgkapelle gefeiert. Das Motto wurde noch einmal abschließend aufgegriffen. Alle konnten ihre Herzensanliegen mit ins Gebet nehmen. Zum Schluss bekam jede Familie ein Andenken mit, damit die aufmunternden Bibelstellen in Erinnerung bleiben. Nach dem Mittagessen ging es dann zurück in die Heimat. Ein gelungenes Wochenende bei bestem Wetter, das bestimmt eine Fortsetzung finden wird.

Fotos/Text: Dominik Potthast

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*